Ablauf

Bei der Terminvereinbarung werden mit Ihnen, neben dem Termin für das Erstgespräch, in der Regel die Termine für die Diagnostik und Besprechung der Befunde mitgeteilt.

Wir senden Ihnen die notwendigen Formulare per Email oder Post zu. Diese lassen Sie uns bitte, ausgefüllt und unterschrieben, spätestens eine Woche vor dem Erstgespräch zukommen.
(Achtung: Es müssen vor dem ersten Termin die Unterschriften aller sorgeberechtigter Elternteile vorliegen).

Dann folgt die Erstvorstellung.

Der erste Kontakt besteht aus einem ärztlichen Gespräch, in dem die Anamnese (Krankheitsgeschichte), Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen und familiäre Belastungen  erhoben werden.

Daran schließt sich eine körperlich-neurologische Untersuchung an. Falls notwendig werden externe Befunde eingeholt. Nach der Erstvorstellung schließt sich die Diagnostik an, durch die therapeutischen Mitarbeiter übernommen werden.

Behandlungsraum

Nach Abschluss der Diagnostik erfolgt das ärztliche Gespräch mit Erläuterung der Befunde und der Diagnose sowie Besprechung des weiteren Vorgehens. In der Regel schließt sich daran die Therapie an. Die Auswahl der Therapeutin, des Therapeuten hängt von der Fragestellung ab.